Ein Sammeln oder Zusammenfassen einzelner Bestellungen ist nicht möglich.

Die Windelinge Wollfettseife

Anwendung der Windelinge Wollfettseife

Hier erklären wir wie und wofür man unsere Wollfettseife verwendet. 

Durch ihren Anteil an reinem Lanolin gibt es mehrere Anwendungsmöglichkeiten. 

- Leichtere und frische Flecken, z.B. von Muttermilchstuhl, können mit der Wollfettseife direkt behandelt werden, indem man die angefeuchtete Stelle mit der Seife einreibt. Den Schaum einige Minuten einwirken lassen, grob ausspülen und trocknen lassen. 

Bei Bedarf wiederholen. Durch die rückfettende Wirkung muss nicht neu gefettet werden. 

 

- Zum Waschen und leichten Nachfetten des kompletten Windelings einfach etwas Seife in warmem Wasser auflösen, bis eine milchige Emulsion entsteht. Je trüber das Wasser, desto mehr Wollfett ist im Wasser enthalten.

Dann die Windeln in die Seifenlauge geben, Flecken evtl. noch einmal etwas gezielter mit der Seife behandeln und die Windeln anschließend ruhen lassen, bis die Lauge komplett abgekühlt ist. , Ausdrücken, aufhängen und fertig. 

 

- Zum Waschen von Wollkleidung und anderen Wolle- oder Wolle/Seide Produkten genauso verfahren, bloß etwas weniger Seife im Wasser lösen. Die Seife kann auch mit klarem Wasser ausgespült werden, wenn man, z.B. bei Sabberlingen, einen fettenden Effekt verhindern möchte. Ein Ausspülen ist aber nicht grundsätzlich notwendig. 

 

- Alle Sorten unserer Wollfettseife sind als Kosmetik zertifiziert und eignen sich aufgrund der rückfettenden Eigenschaft auch hervorragend zum Händewaschen und zur Körperpflege.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.